Reiten für Menschen mit Behinderung

Behindertenreiten erweitert das Angebot sportlicher Aktivitäten in eine Richtung, die bisher nur den Nichtbehinderten zugänglich war. Es ist jedoch erwiesen, dass viele behinderte Menschen in der Lage sind, das Reiten zu erlernen. Natürlich braucht der Behinderte auch hier besonders geeignete Pferde, speziell auf ihn abgestimmte Hilfsmittel und geschulte Ausbilder und Betreuer. Dieses Reiten bietet nicht nur kompensatorische Trainingsmöglichkeiten, sondern auch einen großen Leistungsanreiz und beeinflusst positiv die gesamte Persönlichkeit. Es eröffnet neue Möglichkeiten für eine aktive Freizeitgestaltung und leistet somit einen wichtigen Beitrag zur mit recht geforderten sozialen Integration Behinderter.

Dachorganisation für die Interessengemeinschaft Therapeutisches Reiten e.V. ist das Deutsche Kuratorium für Therapeutisches Reiten, Freiherr-von-Langen-Straße 8a , 48231 Warendorf. Dort werden auch spezielle Fortbildungslehrgänge für alle oben genannten Bereiche angeboten.